News

Übung 12.09.2020

Am Abend des 12. September wurden die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Seefeld-Kadolz zur Übung mit folgender Annahme alarmiert:


Ein Familienangehöriger einer Feuerwehrkameradin schickte ihr eine Sprachnachricht, in der er sie darum bittet mit der Feuerwehr in die Kadolzer Kellergasse zu kommen. Er und ein Freund haben im Keller gearbeitet und es gab einen Unfall in der Kellerröhre. Der Familienangehörige ist nach Übermittlung der Nachricht nicht mehr erreichbar. 

So rückten die um 18:06 alarmierten Feuerwehrmänner und Frauen um 18:09 aus und fanden sich um 18:10 in der Kellergasse ein. Der Einsatzleiter entschied sich korrekterweise schon bei Abfahrt dazu, einen Atemschutztrupp auszurüsten, da der Verdacht auf einen Gärgasunfall bestünde.  Im Keller des verunfallten bot sich folgendes Bild:

Ein Mann wurde von einer teilweise eingestürzten Kellermauer verschüttet und war bewusst los. Der zweite, welcher den Notruf absetze und diesem zur Hilfe geeilt ist, war ebenfalls in der Kellerröhre zusammengebrochen. Der ATS Trupp konnte mittels Gasmessgerät einen Sauerstoffgehalt von 16% messen, daher mussten die beiden Männer schnellst möglich nach oben gebracht werden. Der dunkle, enge Kellerabgang war für die Mannschaft eine zusätzliche Erschwernis, welche jedoch eine rasche Rettung der beiden nicht im Wege stand. 

Parallel zu diesem Szenario hat sich auch hinter dem Keller ein Brand bei einem Holzschuppen entfacht, welcher durch den plötzlichen Aufbruch des Kellerbesitzers in die Kellerröhre durch ein unbeaufsichtigtes Werkzeug entstand. Die restliche Mannschaft konnte den Brand rasch mittels Feuerlöscher in den Griff bekommen. Während dessen traf die hysterische Ehefrau des Verunglückten ein und musste von zwei Kameraden beruhigt werden. 

Die Feuerwehrmitglieder arbeiteten die Übung ordentlich und korrekt ab und erhielten sehr positives Feedback der Übungsüberwacher. 

Übungstag 2020

Bereits zum sechsten Mal fand am Samstag 08.08.2020 der Übungstag der FF Seefeld-Kadolz, diesmal gemeinsam mit der FF Mailberg, statt. Ziel für den heurigen Übungstag war es, die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Feuerwehren weiter zu verbessern und Kameraden, sowie Geräte und Fahrzeuge besser kennenzulernen. Von den Übungsausarbeitern LM Wortha Dominik, BI Ganzberger Werner (FF Seefeld-Kadolz) und BI Stefan Schmadlak, BI Hagen Johannes (FF Mailberg) wurden drei Übungsszenarien (jeweils zum Thema Schadstoff, technischer- und Branddienst) vorbereitet.

Begonnen hat der Übungstag um 08:30 mit einem kleinen Frühstück und der Einweisung in den Tagesablauf. Um 09:00 wurde zur ersten Übung des heutigen Tages alarmiert: „T2 Person in Notlage, Austritt einer unbekannten Flüssigkeit“. Übungsannahme war, dass bei einem Transport von einer brennbaren Flüssigkeit ein Tank Leck geschlagen hat. Bei der Nachschau wurde eine Person eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Nach der Lageerkundung durch den Übungs-Einsatzleiter bekam die Mannschaft die Befehle – ein Brandschutz wurde aufgebaut, der Austritt der Flüssigkeit wurde unterbunden und die Person konnte mittels Hebekissen aus der Notlage befreit werden. Da viele Tätigkeiten auf engem Raum durchgeführt werden mussten, war eine gute Koordination und Kommunikation nötig. Bei der direkt anschließenden Übungsnachbesprechung wurden Verbesserungsvorschläge, wie z.B. die Wahl des Aufstellungsortes der Einsatzfahrzeuge, sowie die Optimierung des Eigenschutzes unserer Einsatzkräfte von allen Übungsteilnehmern besprochen.

Nach einer kurzen Pause im FF Haus Seefeld-Kadolz erfolgte die Alarmierung zur zweiten Übung, welche in Mailberg abgehalten wurde. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person beim Auffangbecken in Mailberg und zwei vermissten Personen. Durch den Übungs-Einsatzleiter wurde bei der Lageerkundung festgestellt, dass sich die vermissten Personen in einem nahe gelegen Brunnen aufhalten und gerettet werden müssen. In weiterer Folge wurde das verunfallte Fahrzeug mittels Seilwinde vom TLF Seefeld-Kadolz gesichert und die Menschenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät von den Mitgliedern beider Feuerwehren durchgeführt. Die Rettung der beiden vermissten Personen erfolgte mittels Seilzug und Notrettungsset, als Anschlagpunkt diente der Kran vom LAST Seefeld-Kadolz. Besonders beim Arbeiten auf Böschungen mit schwerem Gerät machten sich die bereits hochsommerlichen Temperaturen bemerkbar – jeder „kam ins Schwitzen“.

Im Anschluss an die verdiente Mittagspause erfolgte eine kurzer Theorieteil, in dem die unterschiedliche Beladung und Besonderheiten der Fahrzeuge der beiden Feuerwehren besprochen wurden. Bei bereits über 30 Grad wurde um ca. 13:30 zur dritten und letzten Übung alarmiert – ein Flurbrand in Seefeld. Auf einem für die Übung vorbereiteten und abgemähtem Feld konnte die taktische Vorgehensweise, sowie der praktische Einsatz verschiedener Löschmittel und -Geräte realitätsnah beübt werden.

Im Zuge der Abschlussbesprechung bei einem Kalten „Twinni“ konnten wir gemeinsam ein sehr positives Resümee über den gesamten Übungstag ziehen. Ein sehr lehrreicher Tag und eine gute Möglichkeit für alle Übungsteilnehmer ihren Horizont zu erweitern und die eigenen Grenzen besser kennen zu lernen – wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit der FF Mailberg!

Wir bedanken uns bei EOBI Gall Christian (FF Seefeld-Kadolz) für die ausgezeichnete Versorgung, der FF Mailberg für die Teilnahme & Unterstützung bei der Übungsausarbeitung, sowie bei der Ortsbevölkerung für die Bereitstellung von Übungsmöglichkeiten für unsere Feuerwehr.

3. Gesamtübung 2019

Am 16.06.2019 um 09:00 fand die 3. von insgesamt 6 Gesamtübungen statt. Ausgearbeitet von OBI Richard Gall, wurden die Mitglieder zu der Übungsannahme „B1 Brandverdacht“ in die Kadolzer Kellergasse / nähe Radlerrast alarmiert. Am Übungsort angekommen,

Weiterlesen: 3. Gesamtübung 2019

Florianifeier 2019

Am 04.05.2019 feierte die freiwillige Feuerwehr Seefeld-Kadolz mit der Ortsbevölkerung den Tag des Heiligen Florians. 

Mit musikalischer Untermalung durch die Ortsmusik Seefeld-Kadolz, zogen die Festteilnehmer  Richtung Feuerwehrhaus, wo die Florianimesse und anschließende Feier, abgehalten wurde.

Weiterlesen: Florianifeier 2019

Traditioneller Brauch der "Grabwache"

Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Seefeld-Kadolz zelebrieren alle Jahre, am Karsamstag, den Brauch der Grabwache vor dem heiligen Grab. 8 uniformierte Feuerwehrler bewachen, jeweils zu zweit und unter halbstündlicher Abwechslung, das Grab Jesu. 

Die FF Seefeld-Kadolz wünscht Ihnen und Ihren Lieben auf diesem Wege

FROHE OSTERN!

Weiterlesen: Traditioneller Brauch der "Grabwache"

Feuerwehrjugend

Wie bereits im Jahresrückblick angekündigt bietet unsere Feuerwehr heuer wieder allen 10 bis 15-jährigen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit der Feuerwehrjugend beizutreten. Am 13.03. um 17:00 war es endlich soweit –

Weiterlesen: Feuerwehrjugend

Finnentest 2019

Am Freitag, den 01.03.2019 fanden sich 33 Feuerwehrkameraden und kameradinnen aus dem Abschnitt im FF-Haus in Seefeld Kadolz zur Absolvierung des Finnentests ein.

Aus unserer eigenen Feuerwehr stellten sich 16 Atemschutzträger dem alljährlichen "FF Pickerl". 

Folgende Stationen mussten bewältigt werden:

Weiterlesen: Finnentest 2019

Gratulation unseren neuen C-Fahrern

Die FF-Seefeld Kadolz freut sich über die bestandene C-Führerscheinprüfung, im Rahmen der Förderungsaktion vom Landesfeuerwehrkommando, von unserem Verwalter Matthias Seidl und LM Dominik Wortha.

1. Übung 2019

Am 23.02.2019 fand die erste FF-Übung im neuen Jahr statt. 

Die Kameraden wurden per Funk zu einer Person in Notlage gerufen. Vor Ort bot sich für unseren Einsatzleiter folgendes Bild:

Weiterlesen: 1. Übung 2019

Bezirksfeuerwehrtag 2019

Das Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn lud am 21.02.2018 ins Oldtimermuseum am Heldenberg zum heurigen Bezirksfeuerwehrtag ein. 
Unsere FF nahm mit dem kompletten Kommando daran teil. Themen waren unter anderem Technologie und Modernisierung im Feuerwehrdienst. 
Für uns war dieses Thema sehr passend, da wir uns in der aktuellen Neustrukturierung unserer eigenen EDV einen Laptop sowie ein Einsatz Tablet beschafft haben.  
Weiterlesen: Bezirksfeuerwehrtag 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.