Übungstag 2019

Am 3. August 2019 fand der alljährliche Übungstag der FF Seefeld-Kadolz statt.

Heuer wurde das ursprüngliche Konzept umstrukturiert. Das Ziel, von Ausarbeiter Kommandant Richard Gall, die Basics aufzufrischen, sollte durch die Abhaltung von mehreren kleineren Übungen erreicht werden.

Per Blaulicht SMS wurde die FF zur ersten Übung - einer Tierrettung - gerufen. Am Hauptplatz in Seefeld hing eine hilflose Katze am Baum fest. Durch das Zusammenstecken von mehreren Leiterteilen wurde das Lebewesen von einem Kameraden gerettet und konnte in die freie Natur entlassen werden.

Die 2. Übung stellte einen Schadstoffeinsatz dar. Vorort bot sich folgende Lage für den Einsatzleiter: Einem Mann ist beim Hantieren mit einem Rosenspritzmittel der Kanister umgefallen. Die Person wies bereits beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr erhebliche Hautreizungen auf beiden Händen auf. Sofort wurde der Mann dekontaminiert und der Rettung übergeben. Währenddessen rüstete sich ein Atemschutztrupp mit Chemiehandschuhen aus und entfernte das gefährliche Mittel. Nach Beseitigung des ausgetretenen Mittels wurde auch der Atemschutztrupp, auf dem von der Mannschaft aufgebauten Dekoplatz, dekontaminiert. Nach einer kurzen Übungsnachb

esprechung konnte die Besatzung wieder ins FF Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Zu der letzten Übung, vor der Mittagspause, wurden die Freiwilligen zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einem Verkehrsunfall gerufen. Vorort wurde der Einsatzleiter von der Rettung über den Tot der im Auto eingeklemmten Person informiert. Nun galt es die Person aus dem PKW zu bergen. Bevor mit den Arbeiten begonnen wurde, informierte der Einsatzleiter alle Mitglieder über die Lage und bat so pietätvoll wie möglich mit der Situation umzugehen. Während der Brandschutz aufgebaut und alles für die schonende Bergung vorbereitet wurde, schirmten die Einsatzkräfte die schaulustigen Anrainer ab. Die Anrufe der Presse, die während der Arbeiten bei den Mitgliedern eingingen, wurden professionell eingestellt. Nachdem der Verunfallte geborgen und für die Angehörigen freigegeben wurde, gab der Einsatzleiter noch ein kurzes Interview an die Presse.

Nach der Mittagspause wurde eine kleine Schulung über Wald- und Vegetationsbrände abgehalten. Aufgrund der schlechten Wetterlage musste der darauffolgende ursprüngliche Einsatz mit Simulation eines Waldbrandes gestrichen werden. Stattdessen rückte die Feuerwehr Seefeld-Kadolz zu einem Verkehrsunfall mit Gasaustritt aus. Nach Ersterkundung durch den Einsatzleiter und einem Mitglied als Ersthelfer wurde festgestellt, dass eine bewusstlose Person neben dem verunfallten PKW lag und Gas aus einem Tank austrat. Während die Person aus dem Gefahrenbereich gebracht wurde, fing das Auto Feuer. Nachdem das Feuer durch die Florianis gelöscht wurde, konnte das Unfallwrack mittels Kranfahrzeug zu einem gesicherten Abstellplatz gebracht werden.

Zum Schluss bedankte sich der Kommandant für die zahlreiche Teilnahme und Disziplin und beendete den diesjährigen Übungstag um 15:00 mit einem „Gut Wehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok