Abschnittsübung Obritz

Die jährlich stattfindende Abschnittsübung wurde heuer durch die FF Obritz organsiert. Gemäß Alarmierungstext wurden wir um 18:45 zu einem Scheunenbrand in Obritz beim Sportplatz alarmiert.

Sofort nach Alarmeingang setzten sich das TLF und das VF mit der Beladung für Brandeinsätze Richtung Einsatzort in Bewegung.

Nach erfolgter Meldung beim Einsatzleiter vor Ort, wurde durch die FF Seefeld-Kadolz ein ATS Trupp zum Atemschutzsammelplatz (ASSP) entsendet. Die restliche Mannschaft versammelte sich bei den Fahrzeugen und blieb in Bereitschaft.

Plötzlich wurde uns vom Einsatzleiter Obritz die Information übermittelt, das es auf der B 45 in Folge des Brandes zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. (Übungsannahme)

Die FF Seefeld-Kadolz bekam den Auftrag gemeinsam mit der FF Untermarkersdorf und der FF Alberndorf den Verkehrsunfall zu bearbeiten.

Seitens unserer FF wurde ein Einsatzabschnittsleiter für den Verkehrsunfall vom Einsatzleiter bestellt. TLF und VF machten sich sofort auf den Weg und fanden zwei verunfallte PKW und einen Traktor mit gesamt drei Verletzten vor.

Unser Ziel richtete sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren um die Verletzten so schnell und schonend wie möglich zu retten. Auch ein Team des Roten Kreuzes nahm an der Übung teil und versorgte unsere Opfer sehr realitätsnah.

Die geplanten Maßnahmen des Seefeld-Kadolzer Einsatzleiters und des GRKDT von Untermarkersdorf zeigten rasche Wirkung und so konnten alle Verunfallten rasch gerettet werden.

Für alle eingesetzten FF Mitglieder war es eine wertvolle Erfahrung mit „fremden Mitgliedern“ und ungewohnten Gerätschaften zu arbeiten.

Unser ATS Trupp bekam von dem Verkehrsunfall nur wenig mit. Ihre Aufgabe war es in einer verrauchten Lagerhalle nach Glutnestern und Brandherden zu suchen.

Nach ca. zwei Stunden war die Übung beendet und wir wurden mit Würstel und Getränken im neuen FF Haus Obritz versorgt. Ein großer Dank gilt auch der FF Obritz für die professionelle und realistische Ausarbeitung dieser Einsatzübung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok