Quartalsausbildung 2018

Die letzte Quartalsausbildung im Jahre 2018 stand ganz im Zeichen der Kommunikation und dem Vertrauensverhältnis in der eigenen Feuerwehr. 

Durch gezielte Übungen konnten die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Seefeld-Kadolz ihr Vertrauen untereinander stärken und auf die Probe stellen. Im Ernstfall müssen die Kameraden sich untereinander ihr eigenes Leben anvertrauen können. Auch die Kommunikation untereinander ist ein wichtiger Baustein für gute Vertrauensverhältnisse, erfolgreich abgeschlossene Einsätze und Kameradschaftspflege. Um dies zu testen wurden wir in 2er Teams zufällig zusammengewürfelt und mussten dem Zweiten wortwörtlich blind vertrauen. Jeweils ein Kamerad des Teams lief blind durchs Feuerwehrhaus und lies sich vom zweiten führen. 

Auch unser Kommandant wurde auf seine Fähigkeiten zur richtigen Kommunikation getestet. 

Die Mitglieder hatten die Aufgabe sich in einem Kreis rund um OBI Richard Gall  zu formieren und ihn nur aus diesen Kreis frei zugeben wenn er die Worte "bitte lasst mich raus" ausspricht. Nach mehreren Fehlversuchen mit Befehlen wie beispielsweise "Flo mach einen Schritt zur Seite", sprach Richard schlussendlich die richtigen Worte aus und wurde befreit. 

In einer weiteren Übung durften sich zwei Kameradinnen als Gruppenkommandanten beweisen. Die Aufgabe lag darin, eine Kiste mit Wasser in einen Kübel umzufüllen, ohne die beiden Behältnisse zu berühren. Die Kiste und der Kübel befanden sich in Mitten eines Kreises mit ca. 6 meter Durchmesser, welcher nicht betreten werden durfte. Für die Lösung der Aufgabe durften nur Utensilien unseres Tanklöschfahrzeuges verwendet werden. Die Truppe angelte die Kiste mittels Einreißhaken, hob die Kiste mit zwei Besenstielen hoch und konnten ein ruhiges Händchen beim Umfüllen beweisen. 

Anschließend wurde das Thema der Quartalsausbildung Kommunikation noch mit einer Feedbackrunde und offener Gesprächsrunde abgeschlossen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok